Bruno bei den Wölfen – Nordweststadt

Art: Film
Datum: Fr 24.09.2021
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Alter: empf.: ab 6 Jahre
Spielort: Kinderhaus Nordweststadt Nidaforum 8 60439 Frankfurt a. M.
Kartenreservierung und Information: E-Mail: info.kinderhaus-nordweststadt@stadt-frankfurt.de
Telefon: 069/212-70480
Barrierefreiheit: Nein

Niederlande/Schweden 2018
Regie: Mirjam de With
Dauer: 87 Min.
empf. ab 6 Jahren, FSK: ab 6 Jahren

Als der Familienurlaub ansteht, beschließt Brunos Mutter, den Urlaub zum „digitalen Detox“, also dem Verzicht auf alle digitalen Medien, zu verwenden. Für den 9-jährigen Bruno, der am liebsten virtuelle Abenteuer erlebt, ist das die Höchststrafe. Als er von seinen Freunden während der Autofahrt eine böse Nachricht erhält, weil er ein wichtiges Online- Rollenspiel-Turnier abbrechen musste, ist es mit der Laune ganz vorbei. Seine Eltern, die selbst sehr oft mit ihrem Handy beschäftigt sind, kriegen davon zunächst gar nichts mit. Doch der Streitpegel im Auto wird stärker und stärker. Bis Brunos Vater völlig entnervt beschließt, seinem Sohn eine Lektion zu erteilen. Er setzt ihn einfach am Rand des Waldes, durch den sie fahren, aus. Natürlich kommen die Eltern schnell wieder zurück. Doch da hat sich Bruno, um den Eltern einen Denkzettel zu verpassen, längst im Wald versteckt. Während die Eltern in heilloser Panik nach Bruno suchen, muss sich dieser allein in der Wildnis durchschlagen. Als er einem Wolf begegnet, hat er große Angst. Aber irgendwie scheint der Wolf doch zutraulicher zu sein als gedacht. Und so werden die beiden zu Freunden, die sich gemeinsam den Abenteuern in der Wildnis des Waldes stellen. Der Kinderfilm behandelt ein für viele Familien nachvollziehbares Thema: die übersteigerte Nutzung von Computern und Handys – ein Problem, was in vielen Familien auf der Tagesordnung steht und schon die Kinder betrifft. Dabei zeigt der Film immer wieder auch auf humorvolle Weise, dass gerade die Erwachsenen, die den Kindern doch eigentlich ein Vorbild sein sollten, mit ihrer ständigen Ablenkung durch das Digitale den Blick für das Wichtige verlieren.

Kartenansicht